Der Energieausweis: Energetische Immobilienbewertung

Unter den Begriffen Energieausweis, Energiepass oder auch Energiesparausweis ist in Deutschland ein Dokument bekannt, das die energetische Bewertung eines Hauses standardisiert aufzeigt. Grundsätze und Grundlagen für den energetischen Ausweis der Immobilie sowie für dessen Ausstellung und Verwendung liefert dabei die Energieeinsparverordnung (EnEV) der Bundesrepublik Deutschland. Die Ermittlung der erforderlichen Daten sowie die Ausstellung des Dokuments erfolgt nach der EnEV bei einem Neubau, Umbau oder der Erweiterung eines Gebäudes.

 

Energieausweis Aussteller Berlin - Energy Building
Energieausweis als Muster. Benötigen Sie einen Energieausweis für Ihre Gebäude? Dann beauftragen Sie uns als Ermittler der nötigen Daten, als Aussteller und für die Energieberatung.

Energetische Angaben zum Gebäude

 

Der Energieausweis zeigt mit seinen Informationen allgemeine energetische Angaben zum jeweiligen Gebäude auf. Darunter sind Energiekennwerte sowie auch Details zur Beheizung und der dafür verwendeten Energieträger. Bei Wohngebäuden gibt es – ähnlich wie Elektrogeräten – zudem häufig eine Einstufung per Energieeffizienzklasse. Die Energieeffizienz kann dabei mit Buchstaben von A+ bis H dargestellt werden.

 

Energieausweis: Aufbau und Inhalt

 

Im Kopf des Energiesparausweises steht der erste variable Inhalt; nämlich nach welcher Version der Energieeinsparverordnung (EnEV) das Dokument ausgestellt wurde – 2007, 2009, 2014 oder 2016. Zudem ist seit 2014 eine Registriernummer für Gebäude und Schein anzugeben. Die CO2-Emissionen sind eine freiwillige Angabe. Auf dem Farbspektrum werden per Pfeil und Zahlenwert jeweils der Energiebedarf des Gebäudes und sein Primärenergiebedarf angegeben. Der Energiebedarf ist auch für Mieter / Käufer wichtig, weshalb er in Immobilienanzeigen genannt werden muss.

 

Weiterhin werden weitere Werte sowie Anforderungen nach EnEV aufgeführt und die energetische Qualität der Immobilie bewertet. Am Ende des ersten großen Abschnitts wird der Endenergiebedarf des Gebäudes eingetragen. Dieser gibt den jährlichen Energiebedarf pro m² an. Für Neubauten folgt ein Abschnitt zur Klärung, wie viel des Heiz- und Kühlbedarfs des Hauses durch erneuerbare Energien abgedeckt werden. Als Grundlage für diesen Abschnitt dient das Erneuerbare Energien Wärmegesetz (EEWärmeG). Kommen bei Heizung und Kühlung keine erneuerbaren Energien zum Einsatz, müssen Ersatzmaßnahmen auf dem Energieausweis verzeichnet werden.

 

Weitere Inhalte des Energieausweises

 

Neben der oben beschriebenen zweiten Seite und deren Inhalte hat ein vollständiger Energieausweis noch weitere Seiten sowie Plätze für Eintragungen und Werte. Außerdem gibt das Dokument  Erläuterungen und Hilfestellungen wieder. Auf der ersten Energieausweis-Seite werden übrigens allgemeine Angaben zum Gebäude erfasst – Adresse, Baujahr, Anzahl der Wohnungen, etc. Auch die Nutzung erneuerbarer Energien sowie Angaben zum angewandten Lüftungskonzept sind hier aufzuführen.

Verbrauchsausweis Bedarfsausweis Unterschied
Wird die dritte Seite des Energieausweises ausgefüllt, dann spricht man von einem Verbrauchsausweis. Ist die zweite Energieausweis-Seite ausgefüllt, handelt es sich um einen Bedarfsausweis.

Die dritte Seite wird auch manchmal als Verbrauchsausweis bezeichnet. Denn entgegen des Energiebedarfs auf Seite 2 – der zur Bezeichnung Bedarfsausweis führt – werden auf Seite 3 im Energieausweis die Kennwerte für den Energieverbrauch wiedergegeben. Wird die zweite Seite ausgefüllt, bleibt die dritte leer; und anders herum. Ein Energieausweis ist also entweder ein Bedarfsausweis oder ein Verbrauchsausweis.

 

Energieberatung durch den Energieausweis

 

Auf der vierten Seite kann das ausstellende Unternehmen in kurzer Form Vorschläge für die energetische Verbesserung der Immobilie vermerken. Diese helfen dem Eigentümer / der Hausverwaltung bei der energetischen Sanierung bzw. bei der nächsten Modernisierung. Die Verbesserung der energetischen Eigenschaften einer Immobilie ist jederzeit zu empfehlen. Wenn Sie Fragen dazu haben, einen Energieausweis benötigen oder eine umfangreiche Energieberatung für Ihr Haus wollen, dann nehmen Sie gern Kontakt zu uns auf! Mit Seite 5 schließt der Energieausweis ab; darauf sind einzelne Angaben sowie die Berechnung einzelner Werte erläutert.

 

Energieausweis, Energieberatung und mehr

 

Benötigen Sie einen Energieausweis für Ihr Wohngebäude oder möchten Sie bei Ihren sanierten Gebäuden die Werte für den Energieausweis nach aktueller EnEV gemessen und eingetragen haben? Dann sind wir von Energy Building in Berlin Ihr Ansprechpartner! Als Unternehmen für Energieberatung und weitere energetische Leistungen rund ums Haus bieten wir Ihnen die Ausstellung eines Energieausweises und viele weitere Angebote. Dazu gehört die umfangreiche Energieberatung für Ihr Gebäude genauso wie die umfassende thermische Analyse von Haus, Dach und Dämmung; per Thermografie. Schauen Sie sich gern auf unserer Webseite um und nehmen Sie bei Bedarf Kontakt zu uns auf. Alle wichtigen Informationen finden Sie übrigens auf der Unterseite Energieberatung.

 

Der Preis: Energieausweise schon unter 25 Euro?

 

Im Internet finden Sie das eine oder andere Online-Angebot für den Verbrauchsausweis, den Sie nach dem Einsenden aller wichtigen Daten postalisch zugestellt bekommen. Diese Billig-Angebote bieten Ihnen ein Basis-Angebot, ohne dass der Aussteller Ihr Gebäude auch nur einmal gesehen hat. Daher sind hier gerade einmal die groben Angaben zum Energieverbrauch verlässlich.

 

Ein Bedarfsausweis kann auf diese Art gar nicht ausgestellt werden – eine Beratung zum Energieverbrauch, zur Einsparung von Energie, zur Optimierung der Gebäude-Dämmung und Co. ist ebenfalls unmöglich. Fragen Sie lieber ein Fachunternehmen wie Energy Building an – nach der Beschreibung Ihres Auftrags nennen wir Ihnen einen fairen Preis.

 


Grafik 1 (Energieausweis-Muster): Quelle / Lizenz

Grafik 2 (Seite 3 des Ausweises): Quelle / Lizenz